Kingsman

Von Krefeld bis Düsseldorf

Andreas Suborics Allgemein, Vorschau, Wettbewerbe, Wochenrückblick

Am vergangenen Sonntag zum Auftakt der Grasbahnsaison in Krefeld erreichte KINGSMAN mit Maxim Pecheur an Board einen guten dritten Platz bei seinem ersten Start als Dreijähriger. Leider haben sich die Besitzer dazu entschlossen, den Hengst nach Frankreich zu überstellen und eine Karriere als Hindernispferd mit ihm anzustreben. Er hat unseren Stall bereits verlassen und wir wünschen ihm eine gesunde und erfolgreiche Karriere.

Unter der Woche waren wir in Frankreich aktiv. LOTTARIA wurde am Montag in Compiegne siebte. Am Donnerstag lief KING NONANTAIS in Saint-Cloud auf einen sehr guten zweiten Platz. Jockey Alexandre Chesneau konnte dem siebenjährigen Wallach bis in den letzten Bogen ein sehr ruhiges Rennen bieten, musste jedoch dann auf der Geraden seinen Weg suchen – als unser Schimmel dann wieder an den Rails freie Bahn hatte, wurde er bis zur Linie immer stärker und letztlich zweiter.

Morgen steht noch MOTORSPORT auf dem Programm. Alexandre Chesneau wird in Strasbourg sein Partner sein.

Am Sonntag dann geht es nach Düsseldorf mit ORIENTAL PRINCESS, die im ersten Rennen des Tages ihr Saisondebut mit René Piechulek im Sattel geben wird. Später dann geht im neunten Rennen DANCING HAWK an den Ablauf. Wir freuen uns, dass wir so einen tollen Partner für Concetto Santangelo aufbieten können, der hier sein erstes Rennen für uns reiten wird. Eine Chance, die er sich nach viel harter Arbeit über den Winter sehr verdient hat. Die Aufgabe wird natürlich dennoch nicht leicht, da Hawkie bei seinem ersten Jahresstart doch mit 63,5 kg ein stattliches Gewicht zu tragen hat.